Program Details

Wer bin ich - Die grundlegende Gutheit des Menschseins


April 30 / 7:30 PM - May 24 / 7:00 PM

...Ebenso kann grundlegende Gutheit der springende Punkt sein in der Gesellschaft um wieder eine Verbindung mit Freundlichkeit und Tugend herzustellen. Diese Qualitäten sollten die Grundlage sein für die Wiederherstellung von gesunden Haushaltsgemeinschaften, Schulen, Politik und Wirtschaft. …Das Netzwerk von Beziehungen zwischen menschlichen Wesen entsteht aus der Freundlichkeit und Kommunikation von Grundlegender Gutheit."


Im Augenblick wird es immer schwieriger in der menschlichen Gesellschaft grundlegendes Vertrauen und Einfachheit zu finden. Die Geschwindigkeit und das Tempo unseres Lebens, die unterschiedlichen psychologischen Krankheiten, die wirtschaftliche Unsicherheit und Herausforderung, Suchtprobleme, Rassismus und Vorurteile, politischen Schuldzuweisungen, globale Gewalt, die ungerechte Verteilung von Reichtum und die ökologische Katastrophe – all diese Elemente in der modernen Gesellschaft führen zu einem Gefühl von Angst und Verfremdung.“


 


Der Kurs ist der Erste in einer Reihe von 3 Kursen, die zusammen unter dem Titel ‚Kursreihe über Grundlegende Gutheit’ neu entworfen wurden.


In der Kursreihe werden drei Aspekte der Entfremdung angesprochen:


Erstens, die Entfremdung von uns selber,


Zweitens, die Entfremdung von Anderen und


Drittens, die Entfremdung von der Natur.


 


Zu dem ersten Kurs: Wer bin ich - Die grundlegende Gutheit des Menschseins


In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit der Entfremdung von uns selber. Wir üben eine Haltung der Freundlichkeit, der Neugierde und Frische uns selber gegenüber, das heißt, wir lassen das feste Bild, das wir von uns selber haben erst einmal los oder weichen es wenigstens auf.


 


Grundsätzlich gibt es keinerlei Teilnahmebedingung für diesem Kurs!


 


Es wird an jedem Abend Meditation, Kontemplation, Dialog und Vortrag geben. Die Themen der einzelnen Abende sind den Buddhistischen Lehren und den Shambhala Lehren entnommen.



Go to Marburg's website